Der Interessenverband Contergangeschädigter und deren Angehöriger e.V. und der Interessenverband Contergangeschädigter Menschen, Ihrer Angehörigen und Freunde Rhein-Berg e.V. eröffnen zusammen mit Sommerblut den von Contergan geschädigten Menschen einen Raum für Begegnung: der Kölner Dialogtag und die Contergan-Gala „Begegnungen“ in der Comedia am 17. Mai 2012 ermöglichen Kommunikation zwischen betroffenen Menschen und Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Medien.

Im November 2011 jährte sich zum 50ten Mal das Datum der Marktrücknahme des Arzneimittels Contergan. In Deutschland überlebten rund 2.700 von Contergan geschädigte Menschen mit schwersten Schädigungen, ca. 800 davon in Nordrhein-Westfalen. Durch die Contergan-Katastrophe gab es viele gesellschaftspolitische Veränderungen. Aber immer noch warten die Betroffenen auf eine ehrlich gemeinte Entschuldigung und eine adäquate Entschädigung.

Der Interessenverband Contergangeschädigter und deren Angehöriger e.V. und der Interessenverband Contergangeschädigter Menschen, Ihrer Angehörigen und Freunde Rhein-Berg e.V. eröffnen zusammen mit Sommerblut im Rahmen des Festivals 2012 den von Contergan geschädigten Menschen einen Raum für die Begegnung mit allen Menschen. Der Kölner Dialogtag und die Contergan-Gala „Begegnungen“ in der Comedia am 17. Mai 2012 ermöglichen Kommunikation und Begegnung unter den Opfern und mit Politik, Wirtschaft und Medien, um so den Prozess der Verständigung weiter voranzutreiben.

Zum Kölner Dialogtag am 17. Mai von 10:00 bis 17:00 Uhr in der Wagenhalle der Comedia sind Referenten aus der Bundespolitik und der Wirtschaft sowie fachspezifische Rechtsanwälte und Chemiker eingeladen. Zu Gast sind unter anderem Dr. med. Christina Ding-Greiner, die die ersten Zwischenergebnisse der von der Conterganstiftung für behinderte Menschen in Auftrag gegebenen Forschungsstudie bekannt geben wird. Darüber hinaus haben Ihr Kommen zugesagt Dr. Ilja Seifert, MdB, Behindertenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, Staatssekretärin Frau Marlis Bredehorst, MdL, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Prof. Dr. med. Susanne Schwalen, Geschäftsführende Ärztin der Ärztekammer Nordrhein. Zusammen mit den Teilnehmern tauschen sie sich über den Wirkstoff und dessen Wirkungen aus, erörtern die verschiedenen Möglichkeiten zukünftiger Vorgehensweisen und diskutieren die politische Umsetzung der formulierten Ziele.

Die Contergan-Gala „Begegnungen“ am 17. Mai 2012 um 19 Uhr im Comedia Theater wird moderiert von der Mezzosopranistin und Comedian Alexandra Gauger und dem Kabarettisten Fatih Cevikkollu. Im Programm präsentieren die Künstler Milan Sladek mit seinem Pantomimentheater, die Band „Crosslane“ mit der Contergangeschädigten Sängerin Sofia Plich, das Musik-Comedy-Duo Carrington-Brown sowie die Kabarettistin Uta Rotermund Ausschnitte aus ihrem Repertoire.

Tickets zur Contergan-Gala gibt es hier.

Pressebilder der Veranstaltung finden Sie im Anschluss hier.