[gigpress_related_shows]
In seinem Frühwerk schildert Robert Musil wie der junge Törles und seine Kameraden einen Mitschüler bei einem Diebstahl beobachten. Sie beschließen, den Schüler Basini in eigener Verantwortung zu erziehen. Diese heimlich ausgeführten Maßnahmen arten in inhaltslose sadistische Quälereien und Misshandlungen aus. Wie können derartige Vorkommnisse zwischen den Heranwachsenden möglich sein?

Der Komponist Henrik Albrecht und der Regisseur und Schauspieler Andreas Durban bringen Musils Roman als Literaturoper auf die Bühne. Diese Opernform vertont den Originaltext in seiner unverkürzten literarischen Komplexität. Gesprochene Sprache und vertonte Passagen stehen sich gleichberechtigt gegenüber. Vor den heutigen Phänomenen von Gewalt unter Jugendlichen erhält das Werk seinen aktuellen Bezug.

Pressebilder der Veranstaltung finden Sie im Anschluss hier.