[gigpress_related_shows]
Im Pflegeheim besucht der Schauspieler Joop seine völlig aufgelöste Mutter. Sie will ihrem Leben ein Ende machen, denn sie leidet an Alzheimer. Die beiden machen einen Spaziergang im Park und sprechen über Familie, Alter, Natur, Tod, Euthanasie und über ihr Verhältnis zueinander. Bei Pudding und Kakao schlagen wie Blitze Lebensfragmente ein. Doch immer wieder bremst Mutters Vergesslichkeit.

Nachdem seine Mutter gestürzt ist, setzt Joop sich mit ihrem nahenden Tod auseinander. Als er vor ihr steht, erkennt sie ihn nicht. Aber sie lebt und er versucht es so: „Mutter, ich hab ein Stück über Dich und mich gemacht, es heißt ‘Du bist meine Mutter’. Und alles, was ich darin sage, denn ich spiele Dich, hast Du in Wirklichkeit auch gesagt, also hast eigentlich Du das Stück für mich geschrieben.“