Das Sommerblut Kulturfestival lockte dieses Jahr rund 12.000 Besucherinnen und Besucher zu seinen Veranstaltungen. Über 60 Veranstaltungen, 25 Veranstaltungsorte und 700 Künstler boten ein vielfältiges und genreübergreifendes Kulturprogramm mit Veranstaltungen aus den Bereichen Theater, Tanz, Literatur, Musik, Kabarett/Comedy und in der Kombination aller Genres. Thematischer Schwerpunkt in diesem Jahr war das Thema Demenz. Die Eigenproduktion „Anderland“ und ein umfangreiches Rahmenprogramm rückten das Schicksal der Betroffenen und die gesellschaftliche Bedeutung von Demenz in den Mittelpunkt.

Köln, 31.05.2012 – Das Sommerblut Kulturfestival präsentierte in diesem Jahr vom 10. bis 28. Mai über 60 Veranstaltungen aus den Bereichen Theater, Tanz, Literatur, Musik, Kabarett/ Comedy und genreübergreifender Art. An 25 Veranstaltungsorten in ganz Köln zeigten rund 700 nationale und internationale Künstler ein Kunst- und Kulturprogramm, welches die unterschiedlichsten gesellschaftlichen, sozialen und politischen Standpunkte und Identitäten miteinander verbindet. Sommerblut präsentierte damit sein neues Profil als „Festival der Multipolarkultur“.

Schwerpunkt im Festivaljahr 2012 war das gesellschaftspolitische Thema Demenz. Mit dem Theaterprojekt „Anderland“ der Regisseurin Barbara Wachendorff und einem umfangreichen Rahmenprogramm für demenzkranke Menschen und ihre Angehörigen hat Sommerblut das persönliche Schicksal der Betroffenen in den Mittelpunkt gerückt.

Nach Sommerblut ist vor Sommerblut:

Sommerblut 2013 findet statt vom 10. bis zum 26. Mai 2013!