Veranstaltungen zum Thema: Behinderung
48 STD. - AZ

48 STD. – AZ

ANDERSARTIGES ZELEBRIEREN

Ein Wochenende im Zeichen ungezähmter Kunst und Kultur. 48 Stunden voll erster Impulse, ungefilterter Kreativität und Spontaneität – Kunst in Echtzeit, Kunst im Hier und Jetzt, Kunst zum selber machen. Von Freitag bis Sonntag entsteht im Autonomen Zentrum in Kalk Kunst aller Art, von Rauminstallationen über Filme, Theaterstücke, Lesungen bis hin zu FoodArt. Von der... »Details
ANDERLAND

ANDERLAND

EINE REISE OHNE RUDER INS LAND DER DEMENZ

Das Thema der Demenz ist mit Scham behaftet. Das persönliche Schicksal und die unerfreulichen Begleitumstände der Betroffenen werden selten zur Sprache gebracht. Die Familien der Betroffenen ziehen sich bis zur Vereinsamung zurück. Viele Menschen erleben die dementielle Veränderung des Lebenspartners oder Elternteils als langsames Sterben, das Familienmitglied wird zu einem Fremden. Hinzu kommt der Verlust... »Details
ANGELA H. FISCHER & ANDREAS STRIGL

ANGELA H. FISCHER & ANDREAS STRIGL

HÖRLEBNIS - GELIEBTER LÜGNER

Eine berühmte Liebesgeschichte wird zum Hörlebnis. „Dear Liar“ basiert auf einem 1952 erschienenen Briefwechsel zwischen dem großen Dramatiker und Vegetarier Bernard Shaw und der fleischessenden Schauspielerin Beatrice Stella Campbell. Der berühmte Bühnendialog offenbart den lebenslangen Kleinkrieg einer so kratzbürstigen wie leidenschaftlichen Zuneigung. Die beiden Protagonisten liegen einander dauernd selig in den Haaren, reizen einander, verwunden... »Details
BLINDE UND KUNST E.V.

BLINDE UND KUNST E.V.

BLACK OUT - SEE THE LIGHT

Geblendet von Visionen hilft nur Nacht! Black Out fängt bei Null an. Im Dunklen sehen die Zuschauer nichts: Stimmen flüstern im Dunklen unsichere Gerüchte. Wird der blinde Seher Teiresias den Weg weisen? Angelockt von Zauberwispern – wundersame Wesen der Nacht. Nico Nocturno, der “hinters Licht Führer”, rettet sein Publikum ins Licht der Magie. Katharina Saerberg... »Details
DIN A 13 TANZCOMPANY

DIN A 13 TANZCOMPANY

CHANGEABLE COHESION

Unermessliche Schönheit offenbart sich, wenn Gewissheiten auf den Kopf gestellt werden und die Fragilität der Existenz spürbar wird. Sechs TänzerInnen – zwei Frauen und vier Männer mit unterschiedlichen Körperlichkeiten – in einer Zeit geboren, in der vertraute Strukturen Gefahren bergen und alltägliche Momente sich in unvorhersehbare Bedrohungen verwandeln können. Die DIN A 13 tanzkompanie gehört zu... »Details
DORISDEAN

DORISDEAN

HYPERGAMIE

HYPERGAMIE – HOCHZEIT MIT HINDERNISSEN Wer lenkt das Schiff in den Hafen der Ehe, wenn einer der Partner keine Arme hat? dorisdean inszeniert das Thema Liebe und Ehe zwischen einer körperlich behinderten Frau und einem nicht behinderten Mann und zeigt das Unbehagen in den Begegnungen mit den Mitmenschen. Die Besucher erleben alles, was zu einer... »Details

ERÖFFNUNG

Eröffnung Sommerblut 2012 – Festival der Multipolarkultur Zum elften Mal findet dieses Jahr das Sommerblut Kulturfestival statt und bietet den Menschen in Köln, aus der Region und der ganzen Welt ein alternatives und genreübergreifendes Kulturprogramm. Sommerblut ist das „Festival der Multipolarkultur“, ein inklusives Kulturfestival, welches die unterschiedlichen gesellschaftlichen, sozialen und politischen Standpunkte und Identitäten miteinander... »Details
FESTIVALBALL

FESTIVALBALL

WIR TANZEN WIEDER

RAHMENPROGRAMM DEMENZIA+ART: Musik berührt! Besonders für von Demenz betroffene Menschen stellt Musik einen besonderen Zugang zu Gefühlen und Erinnerung dar. Beim Festivalball können Menschen mit und ohne Demenz Musik und Bewegung zusammen erleben. Wir tanzen wieder – Tanzen für Menschen mit und ohne Demenz in Tanzschulen ist ein Projekt des Demenz-Servicezentrums Region Köln und das... »Details
FILMHAUS CHOR

FILMHAUS CHOR

MUTTIS SÜNDIGE SAHNELIEDER - FILMMUSIKALISCHE MUTTERPFLEGE MIT SCHAUKELSTUHL, KIPPENQUALM & SATTELFETT

Filmmusikalische Mutterpflege mit Schaukelstuhl, Kippenqualm & Sattelfett Der 12. Mai ist „International Nurses Day“ und zugleich Vorabend des Muttertags 2012. Das nutzt der einzige reine Filmmusik-Chor Deutschlands schamlos aus, um eine musikalische Röntgenaufnahme zu erstellen und die Themen Mutter und Pflege mit Humor zu durchleuchten. Da treffen z.B. Melodien aus PSYCHO auf Heintjes tränenseligen Mutterverehrungs-Hit... »Details
GABRIELA ZANDER-SCHNEIDER

GABRIELA ZANDER-SCHNEIDER

SIND SIE MEINE TOCHTER - LEBEN MIT MEINER ALZHEIMER KRANKEN MUTTER.

RAHMENPROGRAMM DEMENTIA+ART: Multimediale Lesung zum Thema Alzheimer und Demenz: Gabriela Zander-Schneider liest aus ihrem Buch “Sind Sie meine Tochter? – Leben mit meiner alzheimerkranken Mutter“. Sie schildert einfühlsam und offen die schleichende Persönlichkeitsveränderung ihrer Mutter, den langen Weg zur Diagnose und die großen Herausforderungen, die das Leben mit Alzheimer stellt. Pressebilder der Veranstaltung finden Sie... »Details
GEHÖRLOSENTHEATER DORTMUND

GEHÖRLOSENTHEATER DORTMUND

SOMMERNACHTSTRAUM

Ein Traum wird wahr: König Theseus möchte Hippoyta heiraten. Aber seine Vorbereitungen für das große Fest werden von Egina gestört. Die Mutter von Hermia klagt Lysander an, er habe ihre Tochter verführt. Sie möchte, dass Hermia den Demetrius heiratet. Theseus stellt Hermia vor die Wahl: entweder sie heiratet Demetrius oder sie geht ins Kloster, ansonsten... »Details
HELENA WALDMANN

HELENA WALDMANN

REVOLVER BESORGEN

Vergessen als Glück? Die Berliner Tanzregisseurin Helena Waldmann erkundet das Vergessen als eine positiv befreiende Fähigkeit des menschlichen Gehirns und wittert ein darin liegendes mögliches Glück. Sie inszeniert ein groteskes und humorvolles Tanzstück, welches den Gegensatz von Zwang und Ausbruch mit den Mitteln des Balletts thematisiert. Im Verlauf des Stücks wird die Tänzerin Brit Rodemund... »Details
HOCHSCHULE FÜR MUSIK UND TANZ KÖLN

HOCHSCHULE FÜR MUSIK UND TANZ KÖLN

HARFENKONZERT

RAHMENPROGRAMM DEMENTIA+ART Die Hochschule für Musik und Tanz Köln öffnet ihr Haus für Demenz! Bei einem Hafenkonzert erleben demenzkranke Menschen ein Konzert mit den filigranen Zupfinstrumenten. Musik ist für die Betroffenen ein wichtiger Zugang zu Erinnerungen an Situationen und Gefühle. Die Veranstaltung in der Musikhochschule bietet viel Raum für Begegnungen mit Betroffenen und Angehörigen. »Details
Schauspieler mit Demenz proben für das Theaterprojekt „Anderland“

Schauspieler mit Demenz proben für das Theaterprojekt „Anderland“

Helga Born, Wolfgang Goede, Eva Hedtke, Fritz Pilgram, Marianne Rumpsmüller sind Menschen mit Demenz, die in der Theaterproduktion „Anderland“ die Protagonisten auf der Bühne sind. Begleitet werden Sie dabei von den Schauspielern Pirkko Cremer, Tim Mackenbrock, Bettina Muckenhaupt und Anas Ouriaghli. Im Zentrum des Theaterabends steht die Lebenswelt der Betroffenen, ihre biografische Wirklichkeit, ihr Erleben... »Details
SOUVENIR DE COLOGNE

SOUVENIR DE COLOGNE

EIN INTERKULTURELLES KUNSTPROJEKT

Ein inklusives interkulturelles Kunstprojekt in drei Etappen Sichtweisen und Perspektiven auf die eigene Stadt werden untersucht. Einer ausschnitthaften Übersicht offizieller bedeutender Sehenswürdigkeiten wird eine besondere Auswahl von sehr persönlichen Orten und Plätzen gegenüber gestellt. Klischees werden hinterfragt, verborgene Schönheit wird sichtbar. „Ganz Köln ist eine Baustelle“, die Baustelle als Lieblingsort, von Daniel Scislowski auf Keramiktellern... »Details
THEATERAKADEMIE KÖLN

THEATERAKADEMIE KÖLN

CORPUS DELICTI

Deutschland im Jahr 2057: Gesundheit ist vom Staat als höchstes Gut deklariert. Jeder Mensch trägt einen Chip im Oberarm, der Auskunft gibt über Blutwerte, körperliche Fitness und persönliche Daten. Gegenseitige Berührungen sind tabu, Trinken und Rauchen gelten als kriminelle Handlungen, Fortpflanzung findet nur nach staatlich festgeschriebener DNA-Kompatibilitätsüberprüfung statt. Die junge Biologin Mia Holl steht vor... »Details
„Anderland“ und Rahmenprogramm stellen Menschen mit Demenz in den Mittelpunkt

„Anderland“ und Rahmenprogramm stellen Menschen mit Demenz in den Mittelpunkt

Das Sommerblut Kulturfestival setzt dieses Jahr das Thema Demenz als Schwerpunkt. Mit der Theaterproduktion „Anderland“ der Regisseurin Barbara Wachendorff und einem umfangreichen Rahmenprogramm während der Dauer des gesamten Kulturfestivals vom 10. bis 28. Mai 2012 werden das Schicksal der von Demenz betroffenen Menschen und die gesellschaftspolitische Bedeutung der Krankheit in den Mittelpunkt gerückt. Premiere von... »Details