[gigpress_related_shows]
In seiner Tanztheaterperformance erkundet das Trotz Ensemble den unmöglichen und manchmal auch irrealen Charakter von Liebesbeziehungen. In sieben Songs wird der Frage nachgegangen, wie sich in Vertrautheit auch Befremden verbergen kann.

Die Performance ist zugleich szenisches Konzert, Tanzperformance und Theaterstück. Fünf Personen konfrontieren sich zwischen Choreografie, Dialogen und Musik mit ihren Träumen und Fantasien. Ein verrückter und lebendiger Tanz wird von Live-Musik begleitet, die von New Wave über Balladen der Sechziger Jahre bis hin zur Elektroakustik reicht. Damit bringt die Inszenierung das Thema Liebe nicht nur sonderbar und mysteriös, sondern auch frech und überraschend auf die Bühne. Die Texte der Aufführung sind Deutsch, Englisch, Französisch und Niederländisch.

Pressebilder der Veranstaltung finden Sie im Anschluss hier.